SVELTE AGENTUR

Svelte

Als Svelte Agentur unterstützen wir Ihr Unternehmen in allen Svelte-Projekten mit Erfahrung und Know How. What you see is what you get. Drei glückliche Entwickler haben diese Website in Rekordzeit ins Leben gerufen. Svelte ist ein modernes und vergleichsweise junges Framework, mit dem Web Apps vorkompiliert werden können, um die Arbeitslast des Browsers zu reduzieren.

Zurück zur Übersicht

KEY FEATURES

  • effizientes Rendering
  • Kompakte Größe
  • Reaktive Bindungen
  • Komponentenbasierte Entwicklung
  • Einfache Syntax
  • Build-Zeit-Optimierungen
  • Geringer Overhead
  • Einfache Integration
  • Schnelle Ladezeiten

ANWENDUNGSFÄLLE

null

Interaktive Dashboards

Mit Svelte können interaktive Dashboards erstellt werden, die Echtzeitdaten visualisieren und Benutzern die Möglichkeit bieten, Daten zu filtern und zu analysieren.

Echtzeit-Webanwendungen

Für Anwendungen, die Echtzeitaktualisierungen erfordern, wie Chat-Anwendungen oder Live-Feeds, bietet Svelte eine effiziente Möglichkeit, die Benutzeroberfläche dynamisch zu aktualisieren.

Single-Page-Applications (SPAs)

Svelte ermöglicht die Erstellung von SPAs, bei denen Benutzerinteraktionen dynamisch verarbeitet werden. Dies sorgt für eine schnelle und reibungslose Benutzererfahrung.

Data Visualization

Svelte kann für die Erstellung von interaktiven Datenvisualisierungen und Diagrammen verwendet werden, um komplexe Daten auf verständliche Weise darzustellen.

Mobile App Frontends

Svelte kann mit Hilfe von Frameworks wie SvelteKit für die Entwicklung plattformübergreifender mobiler Apps genutzt werden, die sich nahtlos in iOS und Android integrieren lassen.

Formularvalidierung

Svelte erleichtert die Erstellung von Formularen und die Validierung von Benutzereingaben in Echtzeit.

WISSENSWERTES ZU SVELTE

null

Svelte bietet mehrere Vorteile gegenüber anderen Frontend-Frameworks:

Effizientes Rendering: Svelte wandelt den Code zur Laufzeit in optimierten JavaScript-Code um, was zu effizientem Rendering und schnelleren Ladezeiten führt.

Kompakte Größe: Svelte zeichnet sich durch seine geringe Dateigröße aus, wodurch Webanwendungen schneller heruntergeladen werden können.

Reaktive Bindungen: Svelte bietet reaktive Bindungen, die es ermöglichen, Daten automatisch zu aktualisieren und die UI-Komponenten synchron zu halten.

Komponentenbasierte Entwicklung: Svelte basiert auf der Komponentenarchitektur, was die Wiederverwendbarkeit von Code und die Strukturierung von Projekten erleichtert.

Einfache Syntax: Svelte verwendet eine einfache und intuitive Syntax, die es Entwicklern ermöglicht, schnell produktiven Code zu schreiben.

Build-Zeit-Optimierungen: Svelte führt viele Optimierungen während der Build-Zeit durch, um den generierten Code zu minimieren und die Leistung der Anwendung zu verbessern.

Geringer Overhead: Svelte hat einen geringen Overhead im Vergleich zu anderen Frameworks, da es keinen virtuellen DOM verwendet.

Einfache Integration: Svelte kann problemlos in bestehende Projekte integriert werden, unabhängig davon, ob sie mit anderen Frameworks oder Bibliotheken entwickelt wurden.

Schnelle Ladezeiten: Durch die Kombination der kompakten Größe und der effizienten Rendering-Techniken ermöglicht Svelte schnelle Ladezeiten für Webanwendungen.

Svelte eignet sich hervorragend für die Verwendung im Jamstack (JavaScript, APIs und Markup) -Ansatz der Webentwicklung. Im Jamstack wird die Webanwendung in statische Dateien kompiliert und diese Dateien werden dann von einem Content Delivery Network (CDN) bereitgestellt. Hier sind einige Gründe, warum Svelte gut zum Jamstack passt:

Schnelle Ladezeiten: Da Svelte statischen HTML-Code erzeugt, der direkt an den Client ausgeliefert werden kann, sind die Ladezeiten extrem schnell. Dies ist entscheidend für die Bereitstellung einer reibungslosen Benutzererfahrung.

Wiederverwendbare Komponenten: Svelte ermöglicht die einfache Erstellung wiederverwendbarer Komponenten, die in verschiedenen Teilen Ihrer Jamstack-Anwendung verwendet werden können, was die Entwicklung beschleunigt und den Code sauberer macht.

Client-seitige Interaktivität: Obwohl die Jamstack-Architektur hauptsächlich auf statische Dateien setzt, kann Svelte auch client-seitige Interaktivität hinzufügen, wenn dies erforderlich ist. Dies ist nützlich für Anwendungsfälle wie Benutzeranmeldungen und dynamisches Routing.

Einfache Integration von APIs: Jamstack-Anwendungen verwenden häufig APIs für Daten und Funktionen. Svelte kann problemlos mit verschiedenen Backend- und Drittanbieter-APIs integriert werden, um Daten in die statischen Seiten einzufügen.

Leichtgewichtige Anwendungen: Svelte generiert schlanke JavaScript-Dateien, was dazu beiträgt, die Größe der herunterladbaren Ressourcen zu minimieren und die Leistung der Anwendung zu verbessern.

Svelte und Vue.js sind beide JavaScript-Frameworks zur Entwicklung von Webanwendungen, aber es gibt einige Unterschiede zwischen ihnen:

Größe: Svelte ist bekannt für seine kompakte Größe und den geringen Overhead. Es generiert sehr effizienten und optimierten JavaScript-Code, wodurch die Dateigröße der Anwendung klein gehalten wird. Im Vergleich dazu hat Vue.js einen etwas größeren Footprint.

Rendering: Svelte verfolgt einen anderen Ansatz beim Rendering als Vue.js. Während Vue.js einen virtuellen DOM (VDOM) verwendet, um Änderungen im UI zu erkennen und zu aktualisieren, wandelt Svelte den Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code um. Dadurch entfällt die Notwendigkeit eines VDOMs und Svelte kann Änderungen direkt und effizient im DOM verfolgen.

Build-Zeit-Optimierungen: Svelte führt viele Optimierungen während der Build-Zeit durch. Es analysiert den Code und entfernt nicht verwendete Teile, wodurch die Größe der generierten Anwendung weiter reduziert wird. Vue.js hingegen optimiert den Code zur Laufzeit, was zu geringfügig längeren Ladezeiten führen kann.

Lernkurve: Svelte bietet eine einfache und intuitive Syntax, die leicht zu erlernen ist. Es erfordert weniger Boilerplate-Code im Vergleich zu Vue.js. Vue.js hingegen hat eine größere Community und bietet mehr Ressourcen und Tools für Entwickler, was den Einstieg erleichtern kann.

Reaktive Bindungen: Sowohl Svelte als auch Vue.js bieten reaktive Bindungen, um Datenaktualisierungen im UI zu ermöglichen. Svelte verwendet jedoch eine andere Methode namens "Reactivity" und ermöglicht eine feinere Kontrolle über die Reaktivität der Daten.

Komponentenbasierte Entwicklung: Sowohl Svelte als auch Vue.js unterstützen die komponentenbasierte Entwicklung, bei der UI in wiederverwendbare Komponenten aufgeteilt wird. Vue.js hat jedoch eine längere Tradition in der komponentenbasierten Entwicklung und bietet möglicherweise mehr Tools und Ressourcen in diesem Bereich.

Svelte und Angular sind beide JavaScript-Frameworks zur Entwicklung von Webanwendungen, jedoch gibt es einige Unterschiede zwischen ihnen:

Größe: Svelte ist bekannt für seine kompakte Größe und den geringen Overhead. Es generiert sehr effizienten und optimierten JavaScript-Code, wodurch die Dateigröße der Anwendung klein gehalten wird. Im Vergleich dazu hat Angular eine größere Dateigröße aufgrund seiner umfangreichen Features und des Dependency Injection-Systems.

Rendering: Svelte und Angular verfolgen unterschiedliche Ansätze beim Rendering. Svelte wandelt den Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code um und ermöglicht dadurch ein effizientes Rendering. Angular verwendet hingegen das Konzept des virtuellen DOMs (VDOM), um Änderungen im UI zu erkennen und zu aktualisieren.

Lernkurve: Svelte verwendet eine einfache und intuitive Syntax, die leicht zu erlernen ist. Es erfordert weniger Code im Vergleich zu Angular. Angular hingegen hat eine steilere Lernkurve aufgrund seiner umfangreichen Architektur und des Einsatzes von TypeScript.

Bundle-Größe: Durch die effiziente Codegenerierung und die geringe Größe der Bibliothek erzeugt Svelte kleinere Bundle-Größen im Vergleich zu Angular.

Performance: Svelte ist aufgrund seines effizienten Rendering- und Codegenerierungsansatzes bekannt für seine gute Performance. Angular bietet ebenfalls gute Performance, jedoch können komplexe Anwendungen aufgrund der Verwendung des virtuellen DOMs etwas langsamer sein.

Community und Ressourcen: Angular hat eine größere Community und ein umfangreiches Ökosystem mit vielen Ressourcen, Tools und Erweiterungen. Svelte hat eine wachsende Community, jedoch ist das Ökosystem im Vergleich zu Angular noch nicht so umfangreich.

Komponentenbasierte Entwicklung: Sowohl Svelte als auch Angular unterstützen die komponentenbasierte Entwicklung. Angular verfolgt dabei das Konzept der Hierarchie von Komponenten, während Svelte weniger strikte Regeln für die Komponentenstruktur hat.

TypeScript-Unterstützung: Angular ist stark mit TypeScript verbunden und bietet eine nahtlose Integration. Svelte unterstützt TypeScript ebenfalls, jedoch ist die Integration nicht so tiefgreifend wie bei Angular.

Svelte und React sind beide JavaScript-Frameworks zur Entwicklung von Webanwendungen, jedoch gibt es einige Unterschiede zwischen ihnen:

Rendering: Svelte und React verfolgen unterschiedliche Ansätze beim Rendering. Während React den virtuellen DOM (VDOM) verwendet, um Änderungen im UI zu erkennen und zu aktualisieren, wandelt Svelte den Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code um. Dadurch entfällt die Notwendigkeit eines VDOMs und Svelte kann Änderungen direkt und effizient im DOM verfolgen.

Größe: Svelte ist bekannt für seine kompakte Größe und den geringen Overhead. Es generiert sehr effizienten und optimierten JavaScript-Code, wodurch die Dateigröße der Anwendung klein gehalten wird. Im Vergleich dazu hat React eine größere Dateigröße aufgrund des virtuellen DOMs und der zusätzlichen Abhängigkeiten.

Lernkurve: Svelte verwendet eine einfache und intuitive Syntax, die leicht zu erlernen ist. Es erfordert weniger Boilerplate-Code im Vergleich zu React. React hingegen hat eine größere Community und bietet umfangreichere Ressourcen und Tools für Entwickler, was den Einstieg erleichtern kann.

Reaktive Bindungen: Svelte bietet eine spezielle Methode namens "Reactivity", um Änderungen im UI zu verfolgen. React hingegen verwendet Konzepte wie Zustände und Props, um Datenaktualisierungen zu ermöglichen.

Build-Zeit-Optimierungen: Svelte führt viele Optimierungen während der Build-Zeit durch, um den generierten Code zu minimieren und die Leistung der Anwendung zu verbessern. React hingegen optimiert den Code zur Laufzeit, was zu etwas längeren Ladezeiten führen kann.

Komponentenbasierte Entwicklung: Sowohl Svelte als auch React unterstützen die komponentenbasierte Entwicklung, bei der UI in wiederverwendbare Komponenten aufgeteilt wird. React hat jedoch eine längere Tradition in der komponentenbasierten Entwicklung und bietet möglicherweise mehr Tools und Ressourcen in diesem Bereich.

Entwicklererfahrung: Svelte bietet eine direkte und einfache Entwicklererfahrung, da der Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code umgewandelt wird. React hingegen bietet eine umfangreiche Entwicklererfahrung mit einer großen Community, einer Vielzahl von Bibliotheken und Tools sowie einer aktiven Unterstützung durch Facebook.

SvelteKit ist ein Framework für die Entwicklung von Webanwendungen, das auf dem Svelte-Framework aufbaut. Es bietet eine erweiterte Funktionalität und ermöglicht die Entwicklung von vollständigen Anwendungen mit Routing, Server-Side Rendering, Code-Splitting und mehr.

SvelteKit ist die offizielle Nachfolgeversion von Sapper, einem früheren Framework für Svelte. Es wurde entwickelt, um die Entwicklung von Svelte-Anwendungen zu vereinfachen und gleichzeitig leistungsstarke Funktionen für moderne Webanwendungen bereitzustellen.

Mit SvelteKit können Entwickler Webanwendungen erstellen, die eine optimierte Benutzererfahrung bieten, indem sie den Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code umwandeln und die Leistung der Anwendung maximieren. Es bietet auch eine verbesserte Entwicklererfahrung mit Funktionen wie Hot-Module-Replacement (HMR) und einem intuitiven und einfachen Routing-System.

SvelteKit wird von der Svelte-Community aktiv entwickelt und regelmäßig aktualisiert, um neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen bereitzustellen. Es ist eine leistungsstarke Option für die Entwicklung von Webanwendungen mit Svelte.

Svelte wurde 2016 von Rich Harris eingeführt, einem Softwareentwickler und Journalisten, der zuvor an Projekten wie The Guardian und The New York Times gearbeitet hat. Er entwickelte Svelte als eigenständiges JavaScript-Framework zur Erleichterung der Webentwicklung.

Svelte wurde eingeführt, um eine alternative Herangehensweise an die Entwicklung von Webanwendungen zu bieten. Im Gegensatz zu herkömmlichen JavaScript-Frameworks wie React, Vue.js und Angular, die einen virtuellen DOM (VDOM) verwenden, wandelt Svelte den Code zur Laufzeit in effizienten JavaScript-Code um. Dadurch können kleinere und schnellere Webanwendungen erstellt werden, da der Overhead des VDOMs vermieden wird.

Der Name "Svelte" wurde von Rich Harris, dem Schöpfer von Svelte, gewählt. Er suchte nach einem Namen, der das Hauptmerkmal des Frameworks, seine kompakte Größe, widerspiegelt. "Svelte" ist ein englisches Adjektiv, das "schlank" oder "schlank" bedeutet und sich auf etwas Bezauberndes, Elegantes und Stilvolles bezieht. Der Name wurde ausgewählt, um die Effizienz und Eleganz von Svelte als JavaScript-Framework für die Webentwicklung zu betonen.

Ihr Ansprechpartner

RENÉ KRAUSE