HomeAktuellesBurndown-Charts in Notion: Mit ChartBase Scrum meistern

BURNDOWN-CHARTS IN NOTION: MIT CHARTBASE SCRUM MEISTERN

15. September 2023

null

Hier erfahren Sie, wie wir mit dem Workspace-Tool Notion unsere Entwicklungs-Sprints organisieren und Burndown-Charts mit dem Notion-AddOn ChartBase einbinden können.

SCRUM UND BURNDOWN-CHARTS MIT NOTION UMSETZEN

Wir nutzen seit einiger Zeit Notion für unsere Sprintplanung. Nachdem wir etwa 10 Jahre mit Jira Atlassian und Confluence gearbeitet haben, war 2023 Zeit für den Umstieg auf ein flexibleres Tool. Wir nutzen Notion für Dokumentation, Aufgaben- und Projektmanagement, Ticketing und die Organisation von Sprints im Rahmen von Scrum-Projekten. Alles zentral in einem Tool. Das hat viele Vorteile, wir sind vor allem von der großen Flexibilität und der Möglichkeit, Inhalte einfach mit anderen teilen zu können, überzeugt.

Für die Arbeit in Sprints gibt es allerdings zur Zeit noch einen Nachteil: Out of the box gibt es keine Möglichkeit, dynamische Charts in Notion einzubinden - dafür nutzen wir nun das Tool ChartBase. Für uns funktioniert das sehr gut, ein kleiner händischer Aufwand bleibt, aber der liegt bei wenigen Minuten für das Anlegen eines Burndown-Charts und ist schnell zusammengeklickt.

Benötigen Sie Unterstützung im Umgang mit Notion im Scrum-Kontext? Wir beraten Sie gern! Senden Sie uns einfach eine E-Mail!

Wie funktioniert das genau?


Schritt 1:
Zunächst muss für alle Tasks oder User Stories ein Ticket in einer Datenbank in Notion angelegt werden. Zusätzlich wird eine Datenbank für die Sprints benötigt, die mit den Tickets verknüpft werden. Bei den Tickets wird neben dem Status und der Angabe für Story Points oder Aufwand ein Feld benötigt, in dem automatisch ein Fertigstellungsdatum gesetzt wird, sobald der Status des Tickets eine bestimmten Wert annimmt, also zum Beispiel "Done". Auf dieses Feld wird nun ein Rollup in jedem Sprint erstellt, das alle Tage mit erledigten Tickets listet. Genauso gehen wir für die Story Points vor. Auch dafür wird ein Rollup angelegt, das alle "Beiträge" zum Gesamtergebnis auflistet. Abschließend brauchen wir ein Feld, das automatisch die Gesamtzahl aller Tickets dieses Sprints

Schritt 2:
Im nächsten Schritt muss eine Zwischentabelle angelegt werden, aus der das Diagramm (Burndown-Chart) generiert wird. Eine Zwischentabelle ist sinnvoll, damit das Notion-Frontend in den Sprint-Ansichten nicht überlastet wird mit Datenzugriffen. So bleibt die Anzeige der Sprints performant. Es wird eine Zwischentabelle pro Sprint benötigt, die pro Sprinttag eine Zeile enthält. Pro Zeile/Tag werden über Rollups nun die Werte für erledigte Tickets bzw. Story Points pro Tag sowie die Gesamtzahl der Tickets (für jeden Tag identisch) gezogen.

Schritt 3:
Im letzten Schritt werden die eigentlichen Burndown-Charts erstellt und in Notion eingebunden. Das Erstellen ist mit einem kostenpflichtigen Account beim Service chartbase.so möglich. ChartBase muss noch Zugriff auf die Datenbank mit den Zwischentabellen gewährt werden. Pro Sprint wird ein Line Chart benötigt, das drei Datenreihen bezieht: Datum, erledigte Tickets, Gesamtzahl Ticket. Die Konfiguration des Diagramms kann so angepasst werden, dass ein Burndown-Chart entsteht. Dieses kann dann per Code-Snippet in Notion eingebettet werden. Fertig ist das Notion-Burndown-Chart!

Benötigen Sie Unterstützung im Umgang mit Notion im Scrum-Kontext? Wir beraten Sie gern! Senden Sie uns einfach eine E-Mail!

Was sind Burndown-Charts?

Burndown-Charts sind grafische Darstellungen, die in agilen Projektmanagementmethoden wie Scrum verwendet werden, um den Fortschritt eines Projekts oder Sprints zu verfolgen. Sie zeigen die noch zu erledigende Arbeit (oft gemessen in Aufgaben, Story Points oder Stunden) im Vergleich zur verbleibenden Zeit, wodurch Teams leicht erkennen können, ob sie auf Kurs sind, um ihre Ziele innerhalb des festgelegten Zeitrahmens zu erreichen.

null

MIT DEVSUIT SCRUM MEISTERN

Als Agentur für individuelle Softwareentwicklung sind unsere Projektmanager:innen und Entwickler:innen fit in allen Fragen rund um Scrum, Kanban und agiles Arbeiten.

Interessiert? Dann finden Sie hier weitere Infos zu unseren Leistungen und wie wir arbeiten.

devsuit-rene-krause-300x400.jpg

René Krause

[email protected]

WEITERE BEITRÄGE

null

Inside Django: How to change Primary Key

Unser Entwickler Fabian stellt hier seine technischen Insights aus einem Projekt für den Cornelsen Verlag zur Verfügung. Das Thema: Änderung des Primary Keys bei bestehenden Modellen im django Framework.

null

KI im Online-Shop: Mit Google Vision zum interaktivem Bild

Für unseren Kunden Bastuck setzen wir die KI der Google Cloud API ein: In den technischen Zeichnungen des Herstellers von Automobilteilen können so automatisiert Artikelnummern verlinkt werden.

Ihr Ansprechpartner

RENÉ KRAUSE

Starten wir Ihr Projekt.